Sanierungsempfehlung

Mögliche Sanierungsarbeiten

Für Massnahmen zum Erhalt der bestehenden Gebäudesubstanz. Die Sanierungsempfehlung basiert auf der Zustandsanalyse und zeigt wie die Erneuerung des der vorhanden Bausubstanz optimal geplant und aufeinander abgestimmt wird.

  • Mit einer umfassenden und langfristigen Planung werden Flickwerksanierungen an einzelnen Bauteilen und dadurch entstehenden Zusatzkosten für Doppelspurigkeiten verhindert.
  • Behördliche Auflagen für den Lärm- oder den Brandschutz können von unseren Fachspezialisten ebenso bearbeitet werden, wie die statische Überprüfung von Bauteilen oder die Entfernungen von Bauschadstoffen in vorhandenen Baumaterialien.
  • Die Haustechnikspezialisten erstellen auf das Gebäude zugeschnittene Sanierungskonzepte, welche zwischen Elektro-, Lüftungs-, Heizungs- und Sanitärleitungen aufeinander
    abgestimmt wurden.
  • Entscheidungen der Sanierungsmassnahmen können basierend auf detaillierten Grundlagen mit entsprechender Planungssicherheit getroffen werden.
  • Die Planung der Arbeiten sowie die Bereitstellung der notwendigen finanziellen Mittel kann mit ausreichend zeitlichem Vorlauf für die kommenden 15 Jahre erfolgen.
  • Werterhaltung der Liegenschaft kann mit den notwendigen, detaillierten Entscheidungsgrundlagen sichergestellt werden.

Verbesserungen und Erweiterungen

Verbesserungen am Bestehenden, Erweiterungen und Verdichtungsmöglichkeiten an den Gebäuden auf deren Machbarkeit prüfen

Weiterführende Massnahmen können sein:

  • Grundrissanpassungen – ist eine Anpassung der bestehenden Wohnungsgrundrisse an die aktuellen Bedürfnisse möglich?
  • Ausnützungsreserven und Verdichtungspotential prüfen – sind bauliche Erweiterungen, Aufstockungen möglich?
  • Energetische Verbesserungen – basierend auf einem GEAK Plus mögliche Massnahmen und Energieeinsparungen prüfen.
  • Alternative Heizsysteme – Machbarkeit prüfen und Kostenberechnungen erstellen.
  • Die möglichen Verbesserungen werden technisch geprüft und die Kosten dafür berechnet.
    Basierend auf detaillierten Entscheidungsgrundlagen kann der Auftraggeber über Verbesserungsmassnahmen entscheiden.

    Die Liegenschaft rechtzeitig den sich ändernden Wohnbedürfnissen und technischen Entwicklungen anpassen. Heue investieren, morgen profitieren.